Anita Hölzl gibt Fördervereinsvorsitz der Grundschule ab

Bettina Schneider zur Nachfolgerin gewählt

Eggenfelden. Turnusgemäß fanden beim Förderverein der Grundschule Eggenfelden die Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Vorsitzende Anita Hölzl gab das Amt nach jahrelanger und intensiver Tätigkeit ab. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Bettina Schneider gewählt.

„Ich habe mich 24 Jahre ehrenamtlich für die Grundschule engagiert, davon 15 Jahre als Vorsitzende des Fördervereins. Nun ist es gut und es wird Zeit, dass ein frischer Wind einkehrt. Deswegen möchte ich das Amt in jüngere Hände übergeben“, begründete Anita Hölzl den Verzicht auf eine erneute Kandidatur. Mit ihr trat auch die stellvertretende Vorsitzende Sonja Kudella nicht mehr zur Wahl an. Konrektor Matthias Schmöller, der als Wahlleiter fungierte, richtete seinen Dank an das gesamte Vorstandsteam und würdigte vor allem Hölzls besondere Bedeutung für die Grundschule: „Mit Tatkraft, Energie und Herzblut hast du über Jahre und Jahrzehnte hinweg diese Schule begleitet, mitgeprägt und mitgestaltet. Dafür können wir dir nicht genug danken. Du weißt, dass du immer ein Teil dieser Schulgemeinschaft warst und dies, nicht nur als Schulreferentin des Stadtrats, auch immer bleiben wirst.“ Unter Anita Hölzls Führung hätte der Förderverein eng mit dem Elternbeirat zusammengearbeitet und den Grundschülern zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Autorenlesungen und Theaterbesuche sowie soziale Aktivitäten wie die Abschlussfahrten der vierten Klassen ermöglicht, darüber hinaus aber auch einen Beitrag zur Ausstattung mit besonderen Unterrichtsmaterialien und zur Förderung einer zeitgemäßen Medienkompetenz geleistet. Daher werde Anita Hölzl am kommenden Donnerstag von Rektorin Jutta Holler und der Schulfamilie auch noch in einer eigenen Feierstunde im Rahmen der Verabschiedung der vierten Klassen in der Aula der Grundschule gewürdigt.

Grundschule gewürdigt.

Bei den anschließenden Neuwahlen setzte sich die ehemalige Elternbeiratsvorsitzende Bettina Schneider gegen Sebastian Starzner durch. Ihr zur Seite steht als Stellvertreterin Simone Schmidt, die die Wahl gegen Brigitte Laser gewann. Schriftführerin bleibt in bewährter Manier Schulverwaltungsangestellte Brigitte Hausmann. Andreas Straßer bekleidet das Amt des Kassiers auf eigenen Wunsch nur noch so lange kommissarisch, bis sein Nachfolger voraussichtlich ab Ende September die Aufgabe übernehmen kann. Während der Sitzung hatte Straßer über den Finanzabschluss 2015 berichtet und auf einen soliden Kassenstand und geordnete finanzielle Vereinsverhältnisse verwiesen. Die einwandfreie Kassenführung wurde ihm von den Kassenprüfern und der Versammlung entsprechend bestätigt.

 

Bildunterschrift:

Konrektor Matthias Schmöller (rechts) dankte zusammen mit Schriftführerin Brigitte Hausmann und dem kommisarischen Kassenwart Andreas Straßer (2. und 3. v. links) der scheidenden Fördervereinsvorsitzenden Anita Hölzl (4. v. links) und ihrer Stellvertreterin Sonja Kudella (3. v. rechts) und begrüßte deren Nachfolgerinnen im Amt, die neue Vorsitzende Bettina Schneider (2. v. rechts) sowie ihre Stellvertreterin Simone Schmidt (links).

EG weihnachtsmarkt1 Kopie