Medientraining an der Grundschule Eggenfelden: Sicher unterwegs im Netz

Immer mehr Schüler schauen ständig in ihr Smartphone, spielen auf dem Tablet oder sehen sich Videos auf Youtube an. Auch vor den Grundschulkindern macht dieser Trend nicht halt, deshalb besuchte der Medientrainer Jörg Kabierske aus Regensburg am 14.6.16 die Grundschule Eggenfelden, um seine Initiative „Klicksalat“ vorzustellen. Organisiert wurde das Projekt von den beiden Jugendsozialarbeiterinnen Nicole Hofmann und Julia Schwarz. Der Förderverein der Grundschule ermöglichte durch die finanzielle Unterstützung die Durchführung des Projekts.

Alle Viertklässler sowie die Fünft- und Sechstklässler der Mittelschule waren am Vormittag zu einem zweistündigen Vortrag eingeladen. Anschaulich wurde besprochen, wie man sich sicher im Internet bewegt, was Soziale Netzwerke sind und wie lange man Medien eigentlich nutzen soll. Mit seiner schülernahen, kurzweiligen Vortragsweise gelang es dem Referenten die Kinder zu fesseln. Entsprechend interessiert folgten sie dem Vortrag und beteiligten sich aktiv mit Fragen.

Bereits am Vorabend fand ein schulübergreifender Elternabend an der Grundschule statt, bei dem Eltern und Lehrer der Grund- und Mittelschule von Herrn Kabierske beraten wurden. Dabei ging es um die Verantwortung der Eltern bezüglich der neuen Medien, Sicherheitseinstellungen, Bildschirmzeiten und sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten des Internets.

Auch im Schuljahr 2016/17 besuchte Herr Kabierske erneut die vierten Klassen der Grundschule und erarbeitete mit ihnen Nutzen und Gefahren im Umgang mit Medien.

Aufgrund der positiven Resonanz aller Beteiligter soll das Medientraining zum festen Bestandteil der Medienerziehung an der Grundschule werden.

GS Eggenfelden Klicksalat